Die besten Tablets zum Lesen | 2020 Edition

Zuletzt überarbeitet am 2. März 2020

Bist du auf der Suche nach einem Tablet zum Lesen und Hörbücher hören? Dann solltest du unbedingt einen Blick auf diesen Artikel werfen, hier haben wir die besten Tablets für diesen Zweck gesammelt.

In den letzten Jahren sind eBooks immer beliebter geworden, der Trend setzt sich mittlerweile auch bei Hörbüchern fort. Eine gute eBook-Maschine muss also diese beiden Formate beherrschen, um auch für die nächsten Jahre gerüstet zu sein. Es gibt eine Vielzahl von eBook-Apps, -Herstellern und -Dateiformaten am Markt, bei Hörbüchern sieht es ähnlich aus. Im Prinzip gibt es zwei Möglichkeiten: Spezielle eBook-Reader und Tablets, die mit entsprechenden Apps zum Reader werden.

Widmen wir uns zu Beginn der ersten Option:

Großartige eBook-Reader

Die meisten Leser bevorzugen dedizierte eBook-Reader. Der Grund dafür liegt auf der Hand: eBook-Reader haben genau eine Aufgabe – und die meistern sie hervorragenden. Moderne Reader haben in der Regel ein entspiegeltes, texturiertes E-Ink-Display. Das erzeugt die Illusion von Papier zu lesen und spiegelt weniger als ein klassisches Tablet-Display.

Außerdem brauchen E-Ink-Displays extrem wenig Energie, solche Geräte schaffen, je nach Nutzung, mehrere Wochen mit einer Akkuladung. Kein Tablet, das aktuell auf dem Markt ist, kann da mithalten. Obendrein sind eBook-Reader deutlich günstiger, da auf topaktuelle Prozessoren, großen Arbeitsspeicher und ähnliche Ausstattungsmerkmale verzichtet werden kann.

Hier sind unsere Empfehlungen, wenn es um dedizierte Reader geht:

Amazon Kindle Paperwhite

Amazon Kindle Paperwhite

Amazon Kindle Paperwhite

Amazon Kindle Paperwhite bei* Amazon

Der Amazon Kindle Paperwhite ist eine Stufe über dem Standard-Kindle. Er kommt mit einem höher auflösenden, helleren Display und der Text ist auch bei direkter Sonneneinstrahlung gut lesbar. Die Display-Ränder sind zwar größer als bei der günstigeren Version, doch dafür ist das Display nicht nach hinten versetzt. So entsteht eine glatte Oberfläche, durch die das Gerät sehr edel wirkt.

Das Basismodell des Paperwhite kommt mit 8 GB Speicher, was ausreicht, um tausende eBooks darauf unterzubringen. Mit Amazons Audible können Hörbücher über eine Bluetooth-Verbindung auf Kopfhörern oder einem externen Lautsprecher abgespielt werden. Wer viele Audiobücher speichern möchte, sollte allerdings zur 32-GB-Version greifen, 8 GB wären hierfür etwas knapp bemessen. Dieser Kindle ist außerdem wasserdicht, dem Einsatz am Pool oder in der Badewanne steht also nichts entgegen.

Amazon Kindle 2019

Amazon Kindle 2019

Amazon Kindle 2019

Mit der 2019er Version hat Amazon einige Features der höherpreisigen Modelle auf den Einsteiger-Kindle gebracht. So verfügt der günstigste Kindle jetzt auch über die Frontlight-Funktion, die Display-Auflösung hat sich aber nicht geändert und bleibt bei 167 ppi.

Wie die anderen Modelle unterstützt auch der Amazon Kindle 2019 Audible, auch hier braucht man aber Bluetooth-Kopfhörer oder -Lautsprecher. Je nach Nutzung hält der Akku mehrere Wochen.

Lesen: Amazon Kindle 2019 und Kindle Paperwhite im Vergleich

Tolino Vision 5

Der Vision 5 von Tolino ist eine beliebte Kindle-Alternative auf dem deutschen Markt. Das Gerät hat ein 7-Zoll-Display mit guter Darstellung und Nachtlicht. Genau wie der Paperwhite 2019 ist das Gerät wasserdicht. Hinter Tolino steht ein Zusammenschluss aus Bertelsmann, Hugendubel, Thalia, Weltbild und anderen Buchhändlern, die gemeinsam mit Investoren die Tolino-Allianz bilden. Erhältlich sind die Geräte in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Belgien, den Niederlanden und Italien. Neben dem Vision 5 hat Tolino noch weitere Modelle in verschiedenen Preisklassen im Angebot.

Der große Vorteil gegenüber den Amazon-Geräten liegt in der Flexibilität: Während man bei einem Kindle auf Amazons eigenes Datei-Format angewiesen ist, können Tolinos mit fast allen gängigen eBook-Formaten umgehen. Der User ist außerdem nicht an einen Shop gebunden.

Die besten Tablets zum Lesen

Der größte Vorteil von eBook-Readern ist gleichzeitig auch ihre größte Schwäche: Außer für das Lesen von eBooks, sind die Geräte nicht für viel zu gebrauchen. Mit einem Tablet hat man mehr Möglichkeiten, man kann streamen, surfen und vieles mehr.

Wer gerne ein Tablet für seine eBooks nutzen möchte, sollte sich für ein Modell mit einem 7- oder 8-Zoll-Display entscheiden. Solche Geräte sind noch handlich genug, um sie immer mitnehmen zu können und sie über längere Zeit mit einer Hand zu halten.

Die folgenden Geräte eignen sich besonders gut als eBook-Reader:

Apple iPad Mini

iPad Mini 2019 review

iPad Mini 2019 review

Das kompakte Apple-Gerät ist einfach perfekt für unterwegs. Die Version von 2019 kommt mit einem 8-Zoll-Display, das über eine Pixeldichte von 324 ppi verfügt. Damit sollte Lesen definitiv Spaß machen. Ihr könnte das Tablet außerdem mit eurem Fingerabdruck entsperren und mit dem Apple Pencil der ersten Generation darauf schreiben und zeichnen. Wie bei allen Apple-Produkten sind die verbauten Lautsprecher durchaus brauchbar. Wenn man Audiobücher hören will, braucht man also nicht zwingend Kopfhörer oder externe Speaker.

Ebenfalls Apple-typisch ist das edle Metallgehäuse, das einen deutlichen wertigeren Eindruck macht als das Plastik, das bei dedizierten Readern Standard ist. Dadurch wird das Gerät aber auch schwerer. Außerdem ist das Design nicht mehr ganz aktuell. Die nötigen Apps, die aus dem iPad einen Reader machen, finden sich einfach im Appstore.

Huawei MediaPad M5 8 & M6 8

Huawei MediaPad M5 8 with Kindle App

Huawei MediaPad M5 8 with Kindle App

Huawei MediaPad M5 8 bei* Amazon

Wer er ein Tablet mit Android sucht, wird vielleicht mit dem Huawei MediaPad M5 oder dem kürzlich in China erschienenen MediaPad M6 glücklich. Beide haben den gleichen, 8,4 Zoll großen Bildschirm, der mit 2560 x 1600 Pixel auflöst. Durch das 16:10-Seitenverhältnis bekommt man noch ein bisschen zusätzliche Bildschirmfläche, so passt locker eine ganze Buchseite auf das Display.

Huawei hat vor kurzem ein Update zu beiden Tablets veröffentlicht, im Großen und Ganzen sind die Geräte aber gleichgeblieben. Unter der Haube gibt es immer noch High-End-Technik, an der Rechenpower wird das Lesevergnügen also nicht scheitern. Über den Google Playstore sind außerdem alle relevanten eBook-Apps erhältlich.

Samsung Galaxy Tab A 8.0 mit S Pen

Samsung Galaxy Tab A 8.0 with S Pen

Samsung Galaxy Tab A 8.0 with S Pen

Das Samsung Galaxy Tab A 8.0 mit S Pen ist ein ganz besonderes Tablet, das in unserem Test hervorragend abgeschnitten hat. Das Tablet ist super kompakt, hat ein Full-HD-Display und kommt mit Android 9 Pie vorinstalliert. Zum Lieferumfang gehört außerdem noch der Samsung S Pen, der perfekt für Notizen unterwegs, oder zum Mitschreiben in der Uni geeignet ist.

Auch hier kann man via Playstore alle nötigen Apps herunterladen. Mit einer SIM-Karte wird aus dem Tablet auch noch ein Smartphone-Ersatz, ideal für digitale Minimalisten. Die Akkuleistung lässt allerdings zu wünschen übrig.

Direkt in Deutschland wird das Tablet leider nicht angeboten. Ihr könnt es aber aus dem Ausland importieren oder von eurem Asien-Urlaub mitbringen.

Huawei MediaPad M5 Lite 8

Huawei MediaPad M5 Lite 8 with kindle

Huawei MediaPad M5 Lite 8 with kindle

Auch in der Preisklasse unter 200€ gibt es brauchbare Tablets, das Huawei MediPad M5 Lite 8 bietet in dieser Preisklasse das beste Preis-Leistung-Verhältnis. Es ist 2019 erschienen und läuft mit Android 9, das mit Huaweis eigener UI angepasst wurde, auf die Vorteile einer aktuellen Android-Version muss also nicht verzichtet werden.

Ein Display mit 8 Zoll Diagonale und FHD-Auflösung sollte ausreichen, um Text scharf und lesbar darzustellen. Im Inneren verrichtet Mittelklasse-Technik ihr Werk, für alltägliche Aufgaben reicht das voll aus – das trifft auch auf Lesen zu. Das MediaPad M5 Lite 8 kann über verschiedene Shops nach Deutschland importiert werden, ist hierzulande direkt aber nicht verfügbar.

Samsung Galaxy Tab A 8.0 (2019) T290

Samsung Galaxy Tab A 8.0 T290 Unboxing

Samsung Galaxy Tab A 8.0 T290 Unboxing

Samsung Galaxy Tab A 8.0 2019 bei* Amazon

Wenn es ums Lesen und das Abspielen von Hörbüchern geht, wird das Samsung Galaxy Tab A 8.0 2019 kaum enttäuschen. Diese Aufgaben nehmen nicht allzu viele Ressourcen in Anspruch. Mit Android hat man Zugang zu einer ganzen Menge Apps, nicht nur zu eBook.-Anwendungen.

Wie viele andere Geräte auf dieser Liste hat auch das Galaxy Tab A 8.0 2019 ein 8-Zoll-Display, das aber nur in HD auflöst und auf eine Pixeldichte von 189 ppi kommt. Damit gehört das Tablet zu den Low-End-Modellen, für gelegentliches Lesen reichen die Specs aber aus. Im Test hielt der Akku 13, 5 Stunden, wer ausschließlich damit liest, sollte aber auf eine längere Laufzeit kommen.

Lenovo Tab M8

Lenovo Tab M8 HD test

Lenovo Tab M8 HD test

Das Lenovo Tab M8 kommt mit zwei verschiedenen Display-Auflösungen: HD und Full-HD. Egal für welche Version man sich entscheidet, die Lese-Erfahrung mit diesem Tablet ist alles andere als schlecht, die Version mit FHD stellt Inhalte aber auf jeden Fall schärfer dar. Da auf dem Tab M8 eine aktuelle Version von Android läuft, sollten alle Lese-Apps noch einige Jahre problemlos unterstützt werden. Auch wenn das Gerät kein Betriebssystem-Update mehr bekommt.

Wer seine eBooks hauptsächlich unterwegs liest, wird sich freuen, dass das Tab M8 in unserem Test auf eine Akkulaufzeit von über 20 Stunden gekommen ist. Die meisten werden aber ein extra Kabel mitnehmen müssen, das Gerät wird über einen zunehmend veralteten Micro-USB-Port geladen. Dass das Display leider nicht besonders hell wird, könnte der Verwendung im Freien im Wege stehen.

Amazon Fire 8 HD

Amazon Fire HD 8 2018 with Alexa

Amazon Fire HD 8 2018 with Alexa

Amazon Fire HD 8 2018 bei* Amazon

Neben den Kindle eBook-Readern hat Amazon auch eine Reihe günstiger Tablets im Angebot, die mit den unternehmenseigenen Apps und Services kommen. Mit der Kindle und der Audible App kann man so eine ganze Bibliothek mit sich herumtragen. Gleichzeitig kann man das Tablet auch zum Filmeschauen und Surfen verwenden.

Das 8-Zoll-Display des Fire HD 8 verfügt über eine HD-Auflösung, gerade genug, um ohne Probleme damit lesen zu können. Das Gerät unterstützt außerdem Alexa und kann mit einem Show Mode Lade-Dock verwendet werden. Leider hat man mit dem Fire HD 8 keinen Zugriff auf den Playstore.

Lesen: Unser Amazon Fire HD 8 Test

Amazon Fire 7

Amazon Fire 7 review

Amazon Fire 7 review

Amazon Fire 7 2019 bei* Amazon

Wenn es wirklich das absolut günstigste Gerät auf dem Markt sein soll, dann ist das Fire 7 die richtige Wahl. Mit seinem 7-Zoll-Display ist es super kompakt und kann bequem in einer Hand gehalten werden. Das Display ist aber nicht besonders scharf und wirklich nur zum Lesen zwischendurch geeignet.

Es kommt mit der gleichen Software wie alle Fire Tablets, das heißt, dass man auf den Playstore verzichten muss. Amazons eigener Appstore ist aber gut bestückt mit allen Amazon Apps und einer großen Auswahl an Apps von Drittanbietern.

Lenovo Tab M7

Lenovo Tab M7 Android 9 Go

Lenovo Tab M7 Android 9 Go

Außer für eBooks ist das Lenovo Tab M7 nicht für viel geeignet, dafür ist es sehr günstig. An der Verarbeitung hat Lenovo aber nicht gespart, trotz des günstigen Preises bekommt man ein Metallgehäuse, das in unserem Test absolut überzeugt hat. Mit seinem 7-Zoll-Display ist das Gerät perfekt dafür geeignet, Bücher anzuzeigen, und findet in jeder Tasche Platz.

Der Akku reicht für mehrere Stunden Lesevergnügen, das Display ist gut und Android 9 Pie läuft weitestgehend unverändert auf dem Tab M7. Der große Vorteil gegenüber anderen Tablets in dieser Preisklasse ist, dass Googles Playstore uneingeschränkt unterstützt wird.

Anzeige</<span>